Onkologie

Onkologie

Erfahrung in der Chemotherapie

Baxter Onkologie setzt seit über vier Jahrzehnten mit Substanzen wie Cyclophosphamid (Endoxan), Ifosfamid (Holoxan) und Mesna (Uromitexan) Standards in der onkologischen Therapie. Sie sind integrale Elemente zahlreicher onkologischer Therapien. Die Produktpalette wurde ständig erweitert und schließt nun Miltefosin (Miltex), Bleomycin und Fareston ein.

  • Supportivtherapie: Uromitexan
  • Zytostatika:
    - Alkylantien: Holoxan, Endoxan
    - Topische Zytostatika: Miltex
    - Zytostatisch wirksame Antibiotika: Bleomycin „Baxter“
  • Antiöstrogen: Fareston (Zulassungsinhaber: Fa. ORION)

Neue Entwicklungen

Das langfristige Ziel im onkologischen Bereich ist die laufende Verbesserung der Behandlung von Krebspatienten weltweit durch Forschung, Entwicklung und Produktion. Derzeit liegt ein Fokus der Forschung beim Pankreas-Karzinom: Seit 2004 laufen klinische Studien für ein intelligentes Chemopharmakon, das Krebszellen gezielter angreift als bisher gegen das Pankreas-Karzinom eingesetzte Chemotherapeutika.

Applikationssysteme für die ambulante Therapie

Neben den Medikamenten für die onkologische Therapie sind die Applikationssysteme für die Verabreichung spezialisierter Therapien, sowohl Chemotherapien wie auch Schmerz- und Antibiotikatherapie vor allem für die ambulante Therapie von großer Bedeutung für die Patienten.

Der FOLFusor ermöglicht heute zahlreichen Kolonkarzinompatienten durch eine Chemotherapie mit 5-FU zu Hause neue Chancen. Die Baxter Infusor/Intermate-Systeme (Schmerz- und Antibiotikatherapie) können je nach gewünschter Therapie und Dosierung viele verschiedenen Infusionszeiten und Volumina abdecken.

Weiterführende Informationen

Lesen Sie mehr über die Verabreichungssysteme im Kapitel Infusionstherapie.

Über die pharmazeutischen onkologischen Präparate finden Sie mehr Information auf den nachfolgend angeführten Baxter Websites: